politisches Forum

Auf den folgenden Seiten finden Sie Diskussionbeiträge, Hintergrundinformationen und politische Forderungen zu flüchtlingspolitischen Fragen in Bonn und im Rhein/Sieg-Kreis.
Wir dokumentieren hier auch die Ergebnisse der Bonner flüchtlingspolitischen Werkstatt zu den Themen Wohnen, Bildung, Arbeit und Abschiebung.

Wollen Sie einen Text zur aktuellen Flüchtlingspolitik und der Situation von Geflüchteten in Bonn schreiben?
Dann schicken Sie bitte ihren Entwurf an redaktion@weltoffen-bonn.de

Diskussionsbeitrag

Das Sterben an den Grenzen Europas, das Ertrinken vor Europas Küsten geht weiter, wird weitergehen.

Pressemitteilung von "Bonn stellt sich quer" vom 15.01.2016

Der Begriff "Gutmensch" wurde von Sprachwissenschaftlern zum Unwort des Jahres 2015 gewählt.

Deutschland bekämpft wieder jemanden: Männer, die Frauen belästigen. Die kann der Deutsche nicht ausstehen. Da kennt er keine Parteien mehr.

Viele Stunden, viele Seiten lang wurde und wird noch in Deutschland die schrecklichen Ereignisse in der Silvesternacht in Köln und in anderen Orten besprochen und bewertet.

Am 9. Januar 2016 gaben Flüchtlinge aus Duisburg einen Brief bekannt, den sie aus Anlass der Silvesterereignise von Köln an Kanzlerin Merkel geschrieben hatten.

Forderung

Nach Bonn kommen zur Zeit zahlreiche unbegleitete minderjährige Flüchtlingen, die nach einer besseren Zukunft und Zuflucht vor Krieg, Verfolgung und Rechtlosigkeit suchen.

Attac Deutschland - Institut Solidarische Moderne - Medico International – Publik-Forum veröffentlichten am 17. 12. 2015 den Online-Aufruf „Recht auf Willkommen“.

Hintergrund

Pressemitteilung der Stiftung 'Leben ohne Rassismus' und der Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit
Köln, 19.01.2016

In Troisdorf waren Flüchtlinge in den Hungerstreik getreten, weil sie seit 7 Monaten in unzumutbaren Zuständen leben und sie keinen Termin für eine Anhörung in ihrem Asylantrag bekommen.

Seiten