in Köln: Fachforum "Frauen, Flucht, Gesundheit"

Freitag, 23. Juni 2017 - 11:00

Frauen, Flucht, Gesundheit - Was stärkt die Gesundheit von Frauen mit Migrations– und Fluchterfahrungen?

Traumatisierung und fehlende Zugänge zu Gesundheitsangeboten sind Beispiele für Herausforderungen, vor denen hier lebende geflüchtete Frauen häufig stehen.

Das Fachforum diskutiert die Frage, wie Bildungs- und Gesundheitsinstitutionen Zugangsbarrieren für geflüchtete Frauen abbauen und stärkende Angebote wirkungsvoll unterbreiten können. Peer-to-peer-Ansätze, in denen Frauen mit Migrations- und Fluchterfahrungen eine Brückenfunktion zu denjenigen Frauen  einnehmen, die aktuell in Flüchtlingsunterkünften leben, bieten hier interessante Zugänge.

Das Fachforum stellt derartige Ansätze der Charité Berlin sowie der HAW Hamburg vor. Diskutiert wird die Frage, was die Universitätsmedizin zur Verbesserung der Gesundheit geflüchteter Frauen beitragen kann?

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Ihre Christiane Woopen

Programm

11:00 Uhr

Ankommen im Gesundheitssystem: Vor welchen Herausforderungen stehen geflüchtete Frauen? Erfahrungsberichte von Vykina Ajami und Kauthar Abdu, Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V. (BFmF e.V.)/Projekt „Flüchtlingsarbeit von MuslimInnen – passgenau, emphatisch, integrativ“

11:30 Uhr

Frauen auf der Flucht – Differenzierungen, Herausforderungen und Chancen einer komplexen Situation. Vortrag von Dr. Christine Kurmeyer, Zentrale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Charité Projekt“/Charité für geflüchtete Frauen – women for women“

12:00 Uhr

Welche Herausforderungen sind in der gesundheitlichen Versorgung geflüchteter Frauen zentral? Plenumsdiskussion mit den Referentinnen

12:30 – 13:15 Uhr

Mittagspause

13:15 Uhr

Geflüchtete als Multiplikator_innen für Gesundheitsförderung: Das Forschungsrojekt REFUGIUM. Montaha Shafiq Neuhaus, Sona Sainju/HAW Hamburg

13:45

Diskussion: Wie stärken wir die Gesundheit geflüchteter Frauen? Diskussion mit:  Priv.-Doz. Dr. Clara Lehmann/Uniklinik Köln, Fachärztin für Innere Medizin, Infektiologie, Reisemedizin,  Maike Nadar/Sozialdienst für Flüchtlinge der Stadt Köln, Professorin em. Dr. Ursula Boos-Nünning/Universität Duisburg-Essen

Ab 15.00 Uhr

Kaffee/Ausklang

Moderation:

Dr. phil. Houda Hallal, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Diversität im Studiendekanat der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln,  Viola Kelb, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Prodekanat für Akademische Entwicklung und Gender der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln

 

Tagungsort: Uniklinik Köln, Forum, Gebäude 42, Joseph-Stelzmann-Straße 20, 50931 Köln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adresse: 
regelmäßiger Termin: 
nein