Mehr Grenzsicherung? Mehr Frontex? Ist das die richtige Antwort?

Mit dem neuen Vorstoß der EU-Kommission geht es weiter in die alte Richtung: Abschottung, Abschreckung, Abwehr der schutzsuchenden Menschen. Weil diese um ihr Leben laufen, werden sie sich auch davon nicht abhalten lassen, sondern müssen noch mehr Risiken auf ihrem Fluchtweg eingehen, noch mehr für Schlepper bezahlen.

Mal abgesehen davon, dass der „neue“ Vorschlag zur Aufrüstung an Europas Außengrenzen heftige Eingriffe in die Souveränität der Staaten bedeutet und viele weitere Bedenken hervorruft: In erster Linie ist er inhuman und entspricht gerade nicht den Werten, die Europa ausmachen und gestärkt werden sollten.

Den Werten Solidarität, Mitmenschlichkeit, Verständigung und Dialogbereitschaft folgend sollte endlich in europäischem ebenso wie im nationalen Maßstab begonnen werden mit zukunftsweisender Planung zur Aufnahme und Integration, und dann auch zügiger Umsetzung der Pläne, Wohnungen zu bauen z. B., Infrastruktur zu schaffen, Arbeitsmöglichkeiten anzubahnen.

Mit dieser Meinungsäußerung will ich andere ermutigen, ebenfalls ihre Meinung (Leserbriefen entsprechend, nicht mit dem Anspruch auf vollendete Weltsicht!) in die Diskussion hier einzubringen – herzlich Willkommen!
Susanne Rohde, 17. 12. 2015