Solidarität mit Flüchtlingen! ProNRW, AfD, Rechtsruck stoppen! Für ein Zusammenleben in Vielfalt!

Bonn,13.11.2015 - Mehrere hundert Menschen kamen auf dem Bonner Marktplatz zusammen, um gemeinsam zu zeigen: Für die Hassparolen rechter Kreise gibt es keinen Platz in Bonn. Sie finden hier kein Gehör.

ProNRW hatte eine Kundgebung angekündigt "gegen Asylmissbrauch". Die erschienene Handvoll Rassisten, unter ihnen die mittlerweile berüchtigte Hasspredigerin Melanie Dittmer, fand sich einmal mehr dort, wo sie hingehört: im Abseits.
Der Marktplatz hingegegen vereinte rund 500 junge und ältere Menschen aus Bonn zur Abwehr der beunruhigenden Rechtstendenzen. Das Bonner flüchtlingspolitische Forum weltoffen hatte zur Teilnahme an der Kundgebung von "Bonn-stellt-sich-quer" aufgerufen und fand viel Zustimmung zum gezeigten Tranparent:
"Solidarit mit Flüchtlingen! - ProNRW, AfD, Rechtsruck stoppen! - Für ein Zusammenleben in Vielfalt!"