Trauer um Rupert Neudeck

Seit Jahrzehnten war er ein Aktivist, der Aktivist schlechthin, wenn es galt, Flüchtlingen unmittelbar zu Hilfe zu eilen. Die legendäre „Cap Anamour“ war sein Werk. Mit dieser Hilfsaktion in den 1970er Jahren, Vietnamflüchtlinge vor dem Ertrinken zu retten, wurde der Troisdorfer weit über die Region, ja weltweit bekannt. In den Jahrzehnten seither war er unermüdlich unterwegs, um auf die verzweifelte Lage der Flüchtenden in den Kriegs- und Krisengebieten hinzuweisen und Lösungen und Hilfen zu bewirken. Dafür war er auch im hohen Alter noch zu größtem persönlichen Einsatz bereit und scheute auch nicht davor zurück, den Regierenden unbequem und lästig zu werden.

Am Dienstag, 31. Mai 2016 starb Rupert Neudeck im Alter von 77 Jahren. Mit seinem lebenslangen vorbildlichen Handeln bleibt er uns in Erinnerung.

Immer mahnend, immer eindrucksvoll - Rupert Neudeck im Juni 2014 in Beuel bei einer Benefizveranstaltung zugunsten syrischer Flüchtlinge.

31. 5. 2016