Migrationsgesellschaft Deutschland als Herausforderung und Chance für die Erinnerungskultur zu Nationalsozialismus und Shoa

Dienstag, 18. Dezember 2018 - 19:00

von 19:00-21:00 Uhr
Faktencheck: Migrationsgesellschaft Deutschland als Herausforderung und Chance für die Erinnerungskultur zu Nationalsozialismus und Shoa
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Die Erinnerungskultur an Nationalsozialismus und Shoa hat einen festen Platz in der deutschen Gesellschaft. Durch Migration und Flucht stellen sich neue Herausforderungen für das Erinnern an diese Zeit und auch für die Prävention von menschenverachtenden Einstellungen und Taten. Gemeinsam wollen wir einen Blick darauf werfen, wie sich die Erinnerungskultur entwickelt hat und welche Praktiken es aktuell in der deutschen Gesellschaft gibt. Darüber hinaus werden wir uns mit der Frage beschäftigen, wie sich die Erinnerungskultur und das Lernen zu NS und Shoa verändern müssen um der Migrationsgesellschaft gerecht zu werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Adresse: 
regelmäßiger Termin: 
nein