Aktion

#IhrKenntDieNamen - Kundgebung für Evakuierungen aus Afghanistan

Solidaritätskundgebung mit Journalist*innen, Aktivist*innen und weiteren gefährdeten Menschen in Afghanistan 02.11, 18:00 Münsterplatz

Rund zwei Monate nach dem Fall Kabuls an die Taliban befinden sich weiterhin zahlreiche gefährdete Menschen in Afghanistan bisher ohne eine Perspektive auf Evakuierungen/eine Aufnahmezusage. Das Auswärtige Amt hat seine Listen geschlossen, während Menschen, die sich für Demokratie, freie Presse und Menschenrechte eingesetzt und Menschen, die mit den internationalen Akteur*innen zusammengearbeitet haben, weiterhin um ihr Leben bangen.

Mahnwache auf dem Markt heute mit Schwerpunkt Krise an der polnisch-belarussischen Grenze

Markt. Bis 20 Uhr.

Auch diesen Mittwoch treffen wir uns wieder auf dem Bonner Marktplatz um 19:00, um ein Zeichen für Menschenrechte und gegen die EU-Abschottungspolitik zu setzen. Diese Woche widmen wir unsere Mahnwache der Situation an der polnisch-belarussischen Grenze und fordern sofortige humanitäre Hilfe und die Achtung des Asylrechts. Aleks ist mit mehreren Hilfsorganisationen vor Ort vernetzt und wird uns von der aktuellen Situation berichten. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr dabei seid.

Mittwochs-Mahnwache, heute MÜNSTERPLATZ

Heute führt die Lokalgruppe Bonn der Seebrücke zum 60. Mal in Folge die wöchentliche Mittwochs-Mahnwache für Menschenrechte durch. Jede Woche Mittwoch ab 19:00 gedenken wir gemeinsam den Menschen, die aufgrund der europäischen Abschottungspolitik ums Leben gekommen sind. Zugleich bietet die Mahnwache auf die Möglichkeit sich auf den aktuellen Stand der Lage an den europäischen Außengrenzen zu bringen und sich auszutauschen. Die Mahnwache am 15.09. wird ab 19:00 aufgrund der Ausstellung ausnahmsweise auf dem Münsterplatz stattfinden.

Ausstellung Seenotrettung: Bilder von der JUVENTA im Einsatz

bis 20 Uhr. Münsterplatz

Bevor ihr Rettungsschiff IUVENTA von den italienischen Behörden festgesetzt wurde, konnte die zivile Seenotrettungsorganisation mehr als 14.000 Menschen auf dem Mittelmeer retten. Wir zeigen gemeinsam mit Jugend Rettet Nordrhein-Westfalen am Mittwoch, den 15.09.2021, zwischen 14:00-20:00 auf dem Münsterplatz Bilder, die auf den Einsätzen der IUVENTA entstanden sind. Außerdem wird Anna als Crew-Mitglied der IUVENTA für Fragen zur Verfügung stehen,

schreibt die Seebrücke Bonn

Mahnwache der Seebrücke

Auch diesen Mittwoch um 19:00 stehen wir wieder auf dem Bonner Marktplatz, um für Menschenrechte zu protestieren. Wir nehmen nicht hin, dass weiterhin Menschen im Mittelmeer ertrinken, Seenotrettungsschiffe tagelang auf einen sicheren Hafen warten gelassen, Lebensretter*innen und Geflüchtete kriminalisiert, Menschen trotz der Gefahrenlage nach Afghanistan abgeschoben werden und weiterhin Menschen in den Camps an den europäischen Außengrenzen ausharren müssen. Daher wollen wir ein Zeichen setzen für Menschenrechte und eine aufnahmebereite und vielfältige Gesellschaft.

Münsterplatz: Fotoausstellung vom Rettungsschiff JUVENTA

ab 14 Uhr

Die Arbeit des zivilen Rettungsschiffes von Jugend Rettet e. V. wird durch Fotos gezeigt. Aktion der Seebrücke Lokalgruppe Bonn

(Wegen starken Windes konnte die Ausstellung zuvor nicht gezeigt werden. Das wird nun nachgeholt.)

Von 19 bis 20 Uhr wird die wöchentliche Mahnwache heute auf dem Münsterplatz abgehalten.

Zur JUVENTA: https://jugendrettet.org/de/