Termine

Termine

Im Kalender finden Sie Informationsveranstaltungen und Treffen, Aktionen, Demonstrationen, Feste, Theateraufführungen, Lesungen usw. rund um die Themen Flucht, Migration, Asyl und interkulturelle Gesellschaft in Bonn.

Wollen Sie einen flüchtlingspolitischen Termin bekanntgeben? Dann schicken Sie bitte eine Mail an termine@weltoffen-bonn.de

19
Nov.

Schulung NETZWERKE & NEUE FORMEN FÜR WIRKUNGSMESSUNG

09:30-17:00 Uhr Referent: Jannik Kaiser - Unity Effect: Co-Founder
Viele Vereine und lokale Akteure leisten eine Arbeit, die schwer greifbar ist. Diese umfasst beispielsweise das Vernetzen von Menschen. Welche Bedeutung und Möglichkeiten in Netzwerken stecken, soll in diesem Workshop erarbeitet werden: vom Austausch von Wissen & Ressourcen hin zu gemeinsamen Projekten und neuen Freundschaften.

Kostenlos, mit Verpflegung.

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:
Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0
Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn
Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019

Teil der MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019
Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

 

 

21
Nov.

12. Bonner Buchmesse Migration: „Vielfalt gestalten – Demokratie leben“

21. bis 24. November 2019
im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn

Näheres zum Programm hier: https://www.bonnerbuchmessemigration.de/
 
Überall - in wissenschaftlichen Institutionen, sozialen Vereinen und bürgerschaftlichen Initiativen, als Autoren in Verlagen oder als einzelne Ehrenamtliche – engagieren sich Menschen in den bewegten Themenfeldern Migration, Flucht und interkulturelles Zusammenleben. Seit 1998 bündelt dieses weitverzweigte, dezentrale Netzwerk alle zwei Jahre seine Aktivitäten in  Bonn und in der Region. Die Bonner Buchmesse Migration lädt im Haus der Geschichte vier Tage lang zum interkulturellen Dialog ein. Sie nimmt Stellung zu aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Ereignissen, und sie bietet ein Forum für Austausch, Dialog und Begegnung.
 
Bei der 12. Bonner Buchmesse Migration vom 21. bis 24. November 2019 werden wir in der gegenwärtigen Zeit, in der Demokratien in Europa, auch in Deutschland, durch totalitäre und radikale rechte identitäre Bewegungen in Frage gestellt werden, das Thema Vielfalt mit unterschiedlichen Schwerpunkten in vielen Foren zur Diskussion  stellen. Dabei werden das Thema Flucht und die Integration der Geflüchteten sowie die Standpunkte der Kirchen zur religiösen Vielfalt in der Gesellschaft die Hauptschwerpunkte sein.
 
Den Initiatoren der Bonner Buchmesse Migration liegt es am Herzen, Wissensvermittlung durch Information und kritischen Dialog zu verbinden sowie kreatives Gestalten und interaktives Erleben zu stärken. Die Buchmesse steht diesmal unter dem Motto „Vielfalt gestalten – Demokratie leben“.
 
Das interkulturelle Rahmenprogramm der Buchmesse mit Veranstaltungen, Diskussionsrunden, Fachtagungen und Workshops - mal mit eher theoretischem, mal mit empirischem oder ganz persönlichem Fokus - spricht Experten und interessierte Laien gleichermaßen an. Die Organisatoren möchten dadurch breiteren Kreisen Wissen zugänglich machen und Impulse zu einer demokratischen Gestaltung der Gesellschaft in Vielfalt zur Diskussion stellen.
 
Das Programm der Bonner Buchmesse Migration spiegelt die aktuellen Lebensrealitäten, Herausforderungen und Möglichkeiten eines fortdauernden realpolitischen und gesellschaftlichen Prozesses. Die Buchmesse bietet der Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich  kritisch mit den zahlreichen Facetten der Migration und des interkulturellen Zusammenlebens auseinanderzusetzen. Die Grundidee der Buchmesse ist, ein Forum zu schaffen, um Menschen aus allen Kulturen über Migration und demographischen Wandel zu informieren.

 

21
Nov.

Vernissage der Ausstellung "Ich bin…"

Kulturveranstaltung

Wir laden herzlich ein zur Vernissage am 21. November 2019, um 19:00 Uhr im Kult 41, Hochstadenring 41, 53119 Bonn.

Ausstellung "Ich bin…" Wir sind geflüchtet. Wir stellen uns vor, zeigen, wer wir sind und was wir erlebt haben.

21. November bis 15. Dezember im Kult 41.

Geöffnet bei Veranstaltungen.

Die Ausstellung "Ich bin..." von Abenteuer Lernen e. V. zeigt die Geschichte und die Gedanken von fünfzehn Flüchtlingen, die heute in Bonn Unterkunft gefunden haben. Das Projekt will Austausch zwischen Flüchtlingen und Deutschen anregen. Was haben Flüchtlinge erlebt? Wie erging es ihnen und wie geht es ihnen heute? Welche Wünsche und Träume haben sie?

Vieles haben die Menschen hinter sich gelassen, viele haben ihre Heimat dauerhaft verloren. Nun leben, lernen und arbeiten sie hier und blicken nach vorn. Wir wollen zuhören und nachfragen, gestalten und sichtbar machen.

Abenteuer Lernen e.V.

22
Nov.

12. Bonner Buchmesse Migration: „Vielfalt gestalten – Demokratie leben“

21. bis 24. November 2019
im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn

Näheres zum Programm hier: https://www.bonnerbuchmessemigration.de/

22
Nov.

Lesung: Fernreise daheim - Von Flüchtlingen, Kulturen, Identitäten und anderen Ungereimtheiten

Brigitte Heidebrecht

11 – 12.30 Uhr, Atelier

“Früher bin ich gern ins Ausland gereist – zum Zweck der Welt-Anschauung. Seit 2015 ist das Ausland mit Wucht zu uns ins Inland gekommen. Seit dieser Zeit engagiere ich mich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit und erlebe nun daheim, was ich früher an fernen Orten erlebte: den staunenden Kontakt mit fremder Kultur. Das erlaubt Neugier und Faszination, und liefert ebenso oft Anlass zu Befremden und Reibung. Stolpersteine gibt es reichlich. Begriffe, Rollen und Selbstverständlichkeiten unterschiedlichster Art purzeln da übereinander. Hier in meiner eigenen Stadt habe ich nun viel mehr Zeit, das Fremde zu erleben. Kann ich sehr viel näher treten, um zu begreifen. Davon will ich kleine Geschichten erzählen…”

Brigitte Heidebrecht war in den 1980er Jahren eine vielgelesene Lyrikerin. Seit 2015 schreibt sie Glossen über interkulturelles Verstehen. Sie lebt als Tanzpädagogin und Beraterin (Mediatorin, Supervisorin, Coach) in Ludwigsburg.

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte

22
Nov.

Frauen und Flucht: Die Hürde Europa – was dann?

Freitag, 22. November 2019, 14:00 Uhr
Konferenzraum, EG

Fast die Hälfte aller Flüchtenden sind Frauen und Mädchen. Sie erleben die unterschiedlichsten Formen der Gewalt und zugleich geschlechtsspezifische Verfolgung. Der Vortrag diskutiert nicht nur über die Ursachen, sondern auch, ob und wie die Umsetzung von Rechten mit Hilfe eigener Ressourcen gelingt.

Die Autorin Marion Rissart studierte Sozialwissenschaften und Politik. Ihr Buch „Menschenrechte – who cares?!“ erschien 2017 im Free Pen Verlag.

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte

22
Nov.

Workshop „Rassismus und Diskriminierung: Sensibilisierung für die ehrenamtliche Arbeit“

Freitag, 22.11.2019, 18:00 – 21:00 Uhr
„Rassismus und Diskriminierung: Sensibilisierung für die ehrenamtliche Arbeit“
Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177

Der Workshop thematisiert die unterschiedlichen Formen und Ebenen von Rassismus und Diskriminierung und diskutiert, wie sich Privilegien und Benachteiligungen im gesellschaftlichen Zusammenleben zeigen. Referentinnen sind Felicia Koettler und Jennifer Faber von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirks Köln. Anmeldung erforderlich unter rundertisch@godesberg.comoder 0228-538813-17.

23
Nov.

12. Bonner Buchmesse Migration: „Vielfalt gestalten – Demokratie leben“

21. bis 24. November 2019
im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn

Näheres zum Programm hier: https://www.bonnerbuchmessemigration.de/

23
Nov.

Lesung “Stolpersteine auf dem Weg zur Freiheit”. Von der Kolonisation Afrikas zur Migration

von Joel Agnigbo

Samstag, 23. November 2019, 11:00 Uhr
Konferenzraum, EG

Warum ist es den europäischen Kolonialisten trotz des Widerstands gelungen, in den afrikanischen Kontinent einzudringen und den abertausenden Afrikanern, die zurzeit sich auf den gefährlichen Weg nach Europa machen, gelingt es umgekehrt nicht? Von dieser Frage ausgehend, untersucht Joël Agnigbo politische Machtverhältnisse und historische Strukturen, die zu diesem Ungleichgewicht führen konnten. Sowohl auf dem afrikanischen Kontinent als auch in Europa lassen sich etliche Ursachen für diese Schieflage feststellen, in der sich die internationalen Beziehungen zwischen Afrika und Europa befinden.

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte

23
Nov.

Buchvorstellung: Aktiv für Vielfalt!

Samstag, 23. November 2019, 14:45 – 16:15 Uhr
Seminarraum, 1. OG

Buchvorstellung zu Praxisbeispielen bürgerschaftlichen Engagements

In Bonn und umliegender Region engagieren sich zahlreiche Menschen für eine weltoffene und kulturell vielfältige Gesellschaft.

Seit 2016 berät und unterstützt das MIGRApolis House of Resources Bonn, getragen durch das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V., lokal tätige und integrativ wirkende Migrantenorganisationen, gemeinwohlorientierte Vereine und Initiativen in ihrem bürgerschaftlichen Engagement. Die geförderten Projekte reichen von Musik-Sessions über Kunst-Workshops und Ausstellungen bis zu Stadt-Rallies.

Nun ist ein gemeinsames Buch erschienen, dass die verschiedenen Akteure, ihre Arbeit und Beiträge zum interkulturellen Dialog und Zusammenleben in Vielfalt vorstellt. Zusammen mit Vertreter*innen Bonner Vereine und Initiativen werden wir Ihnen das Buch präsentieren und einige Praxisbeispiele mit Ihnen diskutieren. Neben einem Einblick in die Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements erhalten Sie eine Einführung in die Angebote des House of Resources sowie die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken.

Moderation:  Dr. Philip Gondecki, Projektleiter MIGRApolis House of Resources Bonn (www.hor-bonn.de)

Veranstalter: Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte

23
Nov.

„Flüchtlingskrise“ – „Migrationswelle“ – „Willkommenskultur“

Samstag, 23. November 2019, 16.30 Uhr
Konferenzraum, EG

Überlegungen zur Rolle von Medien in der Darstellung des Migrationsgeschehens

Impulsvortrag von Dr. Mario Anastasiadis
(Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Kaum ein Thema hat Politik, Medien und Gesellschaft zuletzt so herausgefordert wie die sog. „Flüchtlingskrise“.
Der Vortrag will anhand von vier Themensträngen zur Diskussion von Medien im Migrationsgeschehen einladen.

(1) Forschung: Es wird ein Einblick in die inhaltsanalytische Forschung zur Berichterstattung über Flüchtlinge und Migration gegeben, der aktuelle Studien kritisch betrachtet und einordnet.

(2) Dilemmata der Berichterstattung: Oftmals oszilliert Medienberichterstattung zwischen notwendiger Aufklärung über Straftaten einerseits und Gefahrensemantik andererseits, was insbesondere im Bereich der sog. „Ausländerkriminalität“ sichtbar wird.

(3) Vertrauensverlust: Nicht erst seit 2015 ist ein Vertrauensverlust in die Unabhängigkeit von Medien zu konstatieren, was am Themenfeld Migration besonders deutlich wird.
Darum ist zu reflektieren, wer welche Medien zu welchem Zweck nutzt bzw. nicht nutzt.

(4) Social und Alternative Media: Abschließend soll die Rolle sozialer und alternativer Medien beleuchtet werden.

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte

 

 

23
Nov.

Podiumsdiskussion zur Ausstellung "Schwarz ist der Ozean"

Samstag, 23. November 2019, 19.00 Uhr, Atelier, EG

Seit Jahren ist ein beunruhigender Trend zu beobachten: Spätestens seit der sogenannten „Flüchtlingskrise“ 2015 gewinnen Populist*innen, die an scheinbar fixen ethno-kulturellen Identitäten entlang Politik machen wollen, wieder an Fahrt. Sie ignorieren dabei die nicht erst seit 2015 komplexer werdenden deutsche Identitätenlandschaft. Warum Vielfalt bis heute – leider – keine allgemeine Selbstverständlichkeit ist, hat historische Gründe. Konstruierte Identitäten, „Wir“- und „Ihr-Gruppen dien(t)en immer wieder dazu, Verteilung zu organisieren und aufrecht zu erhalten. Wir wollen zunächst mithilfe der Ausstellung „Schwarz ist der Ozean – Was haben volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun?“ auf eine einzigartige Umverteilungsgeschichte mit Folgen bis in die Gegenwart schauen. Danach wollen wir mit unseren Diskutant*innen die Frage erörtern, wie Chancen auf innergesellschaftliche Gleichheit erhöht werden können und welche Schlüsselrolle dabei auch die Verringerung der Ungleichheiten zwischen Globalen Norden und Süden spielt.

Es diskutieren:

- Dr. Keith Hamaimbo, Regionalpromotor im Welthaus Bielefeld
– Odette Mezeme Caldwell, My Voice for the Poor e.V. / UNESCO-Botschafterin der Hauptstadt des Buches 2017 Conakry, Guinea
– Dorsa Moinipour, interkulturelle Promotorin bei Migrafrica

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte


 

24
Nov.

12. Bonner Buchmesse Migration: „Vielfalt gestalten – Demokratie leben“

21. bis 24. November 2019
im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn

Näheres zum Programm hier: https://www.bonnerbuchmessemigration.de/

24
Nov.

Matinée: „Integration und gesellschaftliche Konflikte“

Sonntag, 24. November 2019, 11 – 13 Uhr,
Großer Saal

mit

Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Universität Osnabrück
„Das Integrationsparadox – Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt“

Prof. Dr. Andreas Zick, Universität Bielefeld
„Verlorene Mitte – Feindselige Zustände – Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2018/2019“

Begrüßung:
Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn

Moderation:
Souad Lamroubal, Stabsstelle Integration der Stadt Bonn

Veranstalter: Stadt Bonn, Stabsstelle Integration

Veranstaltung der 12. Bonner Buchmesse Migration, im Haus der Geschichte


 

26
Nov.

Schulung EHRENAMTLICHE FINDEN & BINDEN / NACHWUCHSGEWINNUNG

EHRENAMTLICHE FINDEN & BINDEN / NACHWUCHSGEWINNUNG

Dienstag, 26.11.2019, 10:00-17:30 Uhr Referentin: Sandra Hartjes - Ehrenamt Agentur Essen e. V.: Trainerin bei der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in NRW (lagfa NRW e.V.)
Vielen ehrenamtlichen Initiativen fällt es zunehmend schwerer, neue Mitstreiter*innen und Nachwuchs zu gewinnen. Der Workshop gibt Impulse zu Methoden und Ideen, die Motivation möglicher Interessenten zu treffen und Angebote von Vereinen zeitgemäß und attraktiv aufzustellen.

Alle Veranstaltungen der Schulungsreihe finden im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
Die Teilnahme (inkl. Mittagessen) ist kostenlos.

Teil der

MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019

Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:

Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0

Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019

27
Nov.

Schulung FREIWILLIGENMANAGEMENT IN DER INTEGRATIONS- UND FLÜCHTLINGSARBEIT

FREIWILLIGENMANAGEMENT IN DER INTEGRATIONS- UND FLÜCHTLINGSARBEIT

Mittwoch, 27.11.2019, 10:00-17:30 Uhr Referent*innen: Nadja Müller de Ossio - Koordinatorin des ehrenamtlichen Mentor*innenprogramms der Flüchtlingshilfe Bonn e.V. und Bastian Zillig - Projektleiter des Ehrenamtszentrum bei AsA e.V.

Die Zeiten sind vorbei, in denen gemeinnützige oder kirchliche Träger der Flüchtlingshilfe beinah überrannt wurden von Menschen, die irgendwie helfen wollten. Tatsächlich ist die Integrations- und Flüchtlingsarbeit in vielen
Bereichen aber auf zivilgesellschaftliches Engagement angewiesen. Was sind typische Stolperfallen im Freiwilligenmanagement und speziell in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe?
 

Alle Veranstaltungen der Schulungsreihe finden im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
Die Teilnahme (inkl. Mittagessen) ist kostenlos.

Teil der

MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019

Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:

Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0

Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019

27
Nov.

verliebt, verlobt, verheiratet – 2. Interkultureller Männerworkshop

Mittwoch, 27.11.2019, 17:30 – 20:30 Uhr

ifz-Seminarraum, Quantiusstr. 8, 53115 Bonn
Wo findet „Mann“ hierzulande eine Frau? Wie spricht „Mann“ sie an? Was erwartet „Frau“ von einem Freund, Partner, Ehemann? Und was sagt das deutsche Gesetz: Was darf „Mann“/„Frau“ nicht? Rainer Opitz (proFamilia) und Ramy Azrak (deutsch-syrischer Sportwissenschaftler) versuchen gemeinsam mit den Teilnehmern auf deutsch und arabisch Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden. Fragen, die nur Frauen beantworten können, können am Ende auch an Nadja und Jana gestellt werden.  Der Workshop richtet sich an alleinstehende Männer mit Fluchthintergrund, dabei sind sowohl  Teilnehmer des 1.Workshops als auch neue Interessenten willkommen.
Anmeldungen bis zum 24.November bitte entweder per Mail (j.gigl@fluechlingshilfe-bonn.de) oder per Whatsapp (01522 5146943).

https://fluechtlingshilfe-bonn.de/wp-content/uploads/2019/10/Flyer-Männerworkshop_2019-11.pdf

 

 

03
Dez.

Schulung KOORDINATION VON HAUPT- UND EHRENAMT

KOORDINATION VON HAUPT- UND EHRENAMT

Dienstag, 03.12.2019, 10:00-17:30 Uhr Referentin: Sandra Hartjes - Ehrenamt Agentur Essen e. V.: Trainerin bei der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in NRW (lagfa NRW e.V.)
In diesem Workshop wird Grundlegendes zum Freiwilligenmanagement mit Blick auf das Verhältnis zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen vermittelt. Ebenfalls werden typische Konflikte und Ambivalenzen zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen reflektiert und Wege zu einer gelingenden Beziehung aufgezeichnet.

Alle Veranstaltungen der Schulungsreihe finden im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
Die Teilnahme (inkl. Mittagessen) ist kostenlos.

Teil der

MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019

Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:

Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0

Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019

04
Dez.

Schulung AUFBAU VON UND ZUSAMMENARBEIT IN EHRENAMTLICHEN TEAMS

AUFBAU VON UND ZUSAMMENARBEIT IN EHRENAMTLICHEN TEAMS

Dienstag, 04.12.2019, 09:30-17:00 Uhr Referent: Jannik Kaiser - Unity Effect: Co-Founder

Gerade in freiwilligen Kontexten kann es zu Herausforderungen in der Zusammenarbeit kommen. Das Thema „effiziente und wertschätzende Arbeit in Teams“ ist hierbei fundamental. Der Workshop umfasst sowohl den Aspekt der Teamkultur als auch neue Methoden und Ansätze für Projektmanagement und Entscheidungsfindung.

Alle Veranstaltungen der Schulungsreihe finden im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
Die Teilnahme (inkl. Mittagessen) ist kostenlos.

Teil der

MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019

Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:

Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0

Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019

 

10
Dez.

Schulung PERSÖNLICHE RESILIENZ

PERSÖNLICHE RESILIENZ

Mittwoch, 10.12.2019, 09:30-17:00 Uhr Referent: Jannik Kaiser - Unity Effect: Co-Founder
Der Workshop zielt darauf ab, die Teilnehmenden mit ihrer eigenen Motivation und Inspiration zu verbinden und sich dieser bewusst zu werden. Es geht um praktische Tipps und Tricks, wie man sich selbst stärken und somit sein Engagement langfristig aufrechterhalten kann.

Alle Veranstaltungen der Schulungsreihe finden im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
Die Teilnahme (inkl. Mittagessen) ist kostenlos.

Teil der

MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019

Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:

Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0

Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019

18
Dez.

Schulung UMGANG MIT TRAUMA UND PSYCHISCHER BELASTUNG. EMPOWERMENT FÜR ENGAGIERTE IN DER GEFLÜCHTETENHILFE

UMGANG MIT TRAUMA UND PSYCHISCHER BELASTUNG. EMPOWERMENT FÜR ENGAGIERTE IN DER GEFLÜCHTETENHILFE

Mittwoch, 18.12.2019, 10:00-17:30 Uhr Referentin: Dr. Dima Zito – Praxis LebensWege: Systemische Traumatherapeutin

Ein zentraler Aspekt der Schulung ist der Schutz vor persönlichen Belastungen in der ehrenamtlichen Arbeit, die eigene Abgrenzung – allgemein und besonders in Bezug auf das Thema Trauma- und psychische Belastung bei Geflüchteten.

Alle Veranstaltungen der Schulungsreihe finden im MIGRApolis - Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn statt.
Die Teilnahme (inkl. Mittagessen) ist kostenlos.

Teil der

MULTIPLIKATORENSCHULUNGEN IN DER INTEGRATIONSARBEIT 2019

Ein Angebot für Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Interessierte

Zur ANMELDUNG und für WEITERE INFORMATIONEN wenden Sie sich an:

Josianne Mause (Projektleitung) Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. E-Mail: mause@bimev.de Tel.: 0228 338 339 0

Veranstaltungsort: MIGRApolis – Haus der Vielfalt Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Web: www.migrapolis.de/projekte/multiplikatoren_2019