Termine

Termine

Im Kalender finden Sie Informationsveranstaltungen und Treffen, Aktionen, Demonstrationen, Feste, Theateraufführungen, Lesungen usw. rund um die Themen Flucht, Migration, Asyl und interkulturelle Gesellschaft in Bonn.

Wollen Sie einen flüchtlingspolitischen Termin bekanntgeben? Dann schicken Sie bitte eine Mail an termine@weltoffen-bonn.de

01
Apr.

Vorbereitungstreffen zur "Rettungskette" 16. Mai

Caritas, Haus Mondial

20
Apr.

Berufliche Integration in den Arbeitsmarkt

Veranstaltung im Rahmen des Runden Tisches – Flüchtlingshilfe Bad Godesberg

Berufliche Integration in den Arbeitsmarkt

Montag, 20. April, 18.00-20.00 Uhr

Axenfeldhaus, Habsburgerstraße 9, 53173 Bonn

Der Integration Point (IP) ist für Geflüchtete unabhängig ihres Aufenthaltsstatus eine wichtige Anlaufstelle für den Weg in Ausbildung und Arbeit. Wie kann der IP weiterhelfen? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es (z.B. Arbeitsmarktförderung, Sprachförderung, finanzielle Ausbildungsförderung)? Was sind die Herausforderungen der Arbeitsmarktintegration heute?

Referenten: Ralf Schäfer und Jakob Hackenberg (Integration Point, Bonn)

Anmeldung: velikova@koelner-fluechtlingsrat.de

24
Apr.

Fr-Sa-Workshop "Handlungsfähigkeit von Gruppen stärken"

Workshop für Aktive und Engagierte  in politischen Initiativen und Gruppen
Freitag, 24. April  2020, 16:30 bis Samstag, 25. April 2020, 17:00 in Bornheim-Walberberg (bei Köln)


24.-25. April 2020 in Bornheim-Walberberg (bei Köln)

Der Workshop ist ein Auftakt für die Workshopreihe "Politisches Engagement stärken - vor Ort" und findet statt in Kooperation mit der Bewegungsakademie e.V.

Oft ist es ein Veränderungsbedarf, der Menschen dazu bewegt, sich in Initiativen zusammenzuschließen: Klimawandel, Wohnungsnot, Bildungsungleichheit oder Diskriminierung von Menschen mit Flucht- oder Migrationsgeschichte sind nur einige Beispiele. Die Menschen, die in den Initiativen zusammenkommen, sind meist ganz unterschiedlich, haben verschiedene soziale Hintergründe, Disziplinen und Motivationen. In Gruppenzusammensetzungen liegt ein hohes Potenzial, um kreativ und konstruktiv an den gesetzten Zielen zu arbeiten, doch stellt es die Gruppe auch vor große Herausforderungen. Unterschiedliche Herangehens- und Arbeitsweisen, Prioritätensetzung oder Einstellungen können effektives Arbeiten blockieren und verfügen über hohes Konfliktpotenzial. Wir kann ein konstruktiver Umgang mit diesen Herausforderungen gelingen? Anhand von Beispielen und Erfahrungen der Teilnehmenden werden in dem Workshop Themen wie Gruppendynamiken, Selbstorganisation und Handlungsspielräume bearbeitet. Wir freuen uns auf eure Anmeldung! Eva-Maria Antz (Stiftung Mitarbeit) Karin Walther (Bewegungsakademie)

Infos und Anmeldung online: www.mitarbeit.de/gruppen_2020.htm

-- -- Eva-Maria Antz Stiftung Mitarbeit Ellerstraße 67 53119 Bonn Telefon (02 28) 6 04 24-16 Telefax (02 28) 6 04 24-22 E-Mail: info@mitarbeit.de www.mitarbeit.de www.buergergesellschaft.de www.netzwerk-buergerbeteiligung.de

04
Mai

Migrationsprozess und kulturelle Aspekte psychischer Erkrankungen bei Migranten – Psychoedukation

Veranstaltung im Rahmen des Runden Tisches – Flüchtlingshilfe Bad Godesberg

Montag, 4. Mai, 18.00 bis 21.00 Uhr

Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Der Vortrag möchte über die verschiedenen Phasen des Migrationsprozesses und die kulturellen Aspekte psychischer Erkrankungen bei Migranten/-innen informieren.  Die Wichtigkeit der Psychoedukation und der transkulturellen Psychotherapie für die Beratung und Therapie von Menschen mit Migra tionshintergrund und die aktuellen Angebote in Bonn werden thematisiert.

Referentinnen: Lena Clever und Florencia Chretien de Mack (Sozialpsychiatrisches Kompetenzzentrum Migration Südliches Rheinland – AWO Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V.) Anmeldung: spkom@awo-bnsu.de

 

09
Mai

„Banner-Workshop“ für die „Rettungskette für Menschenrechte“

Samstag, 9. Mai, 13.00 bis 16.00 Uhr

Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Veranstaltung im Rahmen des Runden Tisches – Flüchtlingshilfe Bad Godesberg

Hier können Sie beim Bemalen und Gestalten der Banner für die Menschenkette am 16. Mai mitmachen. Farbe, Stoff, Laken und Erfrischungen sind vorhanden. Ein Event für die ganze Familie. Anmeldung: rundertisch@godesberg.com

 

16
Mai

Rettungskette für Menschenrechte

Aktion

An alle in Bonn und Umgebung

Aktive / Einzelne und Multiplikator*innen / Begeisterungsfähige gesucht!

Am 16. Mai 2020: Rettungskette für Menschenrechte!

"Wir planen eine ideelle Menschenkette von Norddeutschland über Österreich und Italien zum Mittelmeer.

Die Kette führt über Hamburg, Hannover, Bielefeld, Dortmund, Köln, Koblenz, Mainz, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Ulm nach Reutte und von dort aus dann nach Österreich. Genau einsehen könnt ihr die Strecke in unsereren Rubriken „Karte“ oder „Route“. An vielen Orte der Route werden Menschen stehen, die für Menschenrechte einstehen und mit der derzeitigen Politik der EU und der europäischen Ländern nicht einverstanden sind Es geht uns nicht um die Länge der Kette, es geht uns um den symbolischen Wert. Unser Ziel ist es möglichst lange Teilstrecken zu bilden. Unser Plan ist es, dieses

Großevent am Samstag, dem 16.05.2020, 12 bis 12:30

durchzuführen. Wir konnten bereits einige Vereine und NGOs in unser Vorhaben einbinden und sind aktuell noch auf der Suche nach weiteren Partnern." ...

heißt es von Seiten der Initiatoren http://www.rettungskette2019.de/de/home/ (2019, weil das Ganze ursprünglich für das Vorjahr geplant war - damals aktuell, jetzt noch mehr!)

 

Im Konzept findet ihr die Route: https://www.rettungskette2019.de/de/konzept/    Route – Deutscher Teil.

Darin sind nach Hersel Bonn, Beuel-Mitte, Oberkassel, Königswinter und Bad Honnef genannt. Für Bonn gibt es bereits einen großen Planungskreis, der auch Beuel mit umfasst. Federführend ist die Caritas, Haus Mondial, Sabine Kern Sabine.Kern@caritas-bonn.de

Für Oberkassel, Königswinter, Bad Honnef heißt es: Leider gibt es zurzeit noch keine offizielle Partner für diesen Ort.

Bitte

  • merkt euch selbst den 16.5. vor
  • sprecht andere an
  • verabredet euch für einen Punkt (Bonner Zwischentreffpunkte und die genaue Streckenführung - immerhin 12 km - werden bald verabredet und veröffentlicht)
  • meldet euch als Gruppe/Organisation/Kirchengemeinde/Schule o. ä., notfalls auch Einzelverantwortliche für Oberkassel, Königswinter, Bad Honnef an, um die Aktion auch dort erfolgreich zu machen.

Auf der Webseite von weltoffen-bonn findet ihr alle lokalen Infos, Vorbereitungstermine, Ideen, Tipps   https://www.weltoffen-bonn.de/termin/rettungskette-fuer-menschenrechte

27
Mai

Die Umsetzung der asyl- und aufenthaltsrechtlichen Veränderungen seit 2018

Veranstaltung im Rahmen des Runden Tisches – Flüchtlingshilfe Bad Godesberg

Mittwoch, 27. Mai, 18.30-20.30 Uhr

Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Seit 2018 wurde das Asyl- und Aufenthaltsrecht grundlegend umgekrempelt und verschärft (u.a. Widerrufs- und Rücknahmeverfahren beim BAMF, Geordnete-Rückkehr-Gesetz, Neuerungen bei den Ausbildungs- und Beschäftigungsduldungen). Welche Auswirkungen haben diese Änderungen bis dato und welche rechtlichen Mittel gibt es gegen die negativen Folgen?

Referent: Jens Dieckmann (Rechtsanwalt aus Bonn)

Anmeldung: huser@koelner-fluechtlingsrat.de