Termine

Termine

Im Kalender finden Sie Informationsveranstaltungen und Treffen, Aktionen, Demonstrationen, Feste, Theateraufführungen, Lesungen usw. rund um die Themen Flucht, Migration, Asyl und interkulturelle Gesellschaft in Bonn.

Wollen Sie einen flüchtlingspolitischen Termin bekanntgeben? Dann schicken Sie bitte eine Mail an termine@weltoffen-bonn.de

26
Sep

Informationen von Amnesty International und Seebrücke

Aktion

Münsterplatz

bis 16 Uhr

30
Sep

wöchentliche Mahnwache für Seenotrettung und Solidarität mit den Geflüchteten auf Lesbos, Totengedenken

Aktion

bis 19:15 Uhr

am Obelisk in der Mitte des Bonner Markt.

Achtung: Wegen der Störungen durch den Abbau der Marktstände am neu zugewiesenen Standort wird der Beginn auf 18:30 verschoben.

Seit vielen Wochen versammeln sich dort Bonner Aktive, um auf aktuelle Entwicklungen aufmerksam zu machen, der Toten an Europas Außengrenzen zu gedenken und die zivile Seenotrettung solidarisch zu unterstützen. Seit dem Feuer in Moria steht die Lage der Geflüchteten auf den griechischen Inseln im Mittelpunkt der Kundgebung

02
Okt.

„Das Migrationspaket 2019 in der Praxis" - Termin 1

Informationsveranstaltung

Referent:  Jens Dieckmann, Rechtsanwalt

Veranstaltungsort: Stadthaus, Berliner Platz 2, Ratssaal (1. Etage)

Termin 1: Freitag, 02.10.2020, 17.30 Uhr

Termin 2: Freitag, 30.10.2020, 17.30 Uhr

>>Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, siehe unten! <<

Vor fast genau einem Jahr traten weite Teile des "Migrationspaketes 2019" in Kraft. Zeit also für eine Bestandsaufnahme und erste Zwischenbilanz. Im  Vortrag wird dargestellt, wie die neuen Regelungen in den Bereichen Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung sowie Identitätsklärung die Praxis der Ausländerbehörden prägen und welche erste Rechtsprechung und welche Verfahrenshinweise von Bund und Land es inzwischen gibt. Zudem wird beleuchtet, welche spezifischen asyl- und ausländerrechtlichen Regelungen es in Zeiten von Corona seit März 2020 gibt und welche praktischen Auswirkungen sich daraus für die Arbeit mit Geflüchteten ergeben.

Der Referent, Jens Dieckmann, ist Rechtsanwalt in Bonn seit 1996 und bundesweit im gesamten Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts sowie als Strafverteidiger tätig. Er ist Mitglied der Rechtsberaterkonferenz der freien Wohlfahrtsverbände und des UNHCR in Flüchtlingsfragen.  2019 wurde er berufen in die Fachkommission Asyl des Bundesvorstandes von Amnesty International, Deutschland. 

Wichtig: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ist die Teilnahmezahl im Ratssaal begrenzt. Um möglichst vielen die Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen, wird die Veranstaltung zweimal stattfinden: Am 2. und am 30. Oktober.

 

Bitte melden Sie sich verbindlich für einen der beiden Termine per E-Mail an integrationsbeauftragte@bonn.de an. Nennen Sie Ihren Namen, Vornamen, E-Mailadresse und den Termin, an dem Sie teilnehmen möchten. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Falls Sie doch nicht kommen können: Unbedingt 2-3 Tage vorher absagen, sonst ist „Ihr Platz“ für eine andere Person verloren.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und zwei spannende und für die Arbeit mit Geflüchteten hilfreiche Veranstaltungen.

30
Okt.

„Das Migrationspaket 2019 in der Praxis" - Termin 2

Informationsveranstaltung

Referent:  Jens Dieckmann, Rechtsanwalt

Veranstaltungsort: Stadthaus, Berliner Platz 2, Ratssaal (1. Etage)

Termin 1: Freitag, 02.10.2020, 17.30 Uhr

Termin 2: Freitag, 30.10.2020, 17.30 Uhr

>>Teilnahme nur nach Anmeldung möglich, siehe unten! <<

Vor fast genau einem Jahr traten weite Teile des "Migrationspaketes 2019" in Kraft. Zeit also für eine Bestandsaufnahme und erste Zwischenbilanz. Im  Vortrag wird dargestellt, wie die neuen Regelungen in den Bereichen Ausbildungs- und Beschäftigungsduldung sowie Identitätsklärung die Praxis der Ausländerbehörden prägen und welche erste Rechtsprechung und welche Verfahrenshinweise von Bund und Land es inzwischen gibt. Zudem wird beleuchtet, welche spezifischen asyl- und ausländerrechtlichen Regelungen es in Zeiten von Corona seit März 2020 gibt und welche praktischen Auswirkungen sich daraus für die Arbeit mit Geflüchteten ergeben.

Der Referent, Jens Dieckmann, ist Rechtsanwalt in Bonn seit 1996 und bundesweit im gesamten Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts sowie als Strafverteidiger tätig. Er ist Mitglied der Rechtsberaterkonferenz der freien Wohlfahrtsverbände und des UNHCR in Flüchtlingsfragen.  2019 wurde er berufen in die Fachkommission Asyl des Bundesvorstandes von Amnesty International, Deutschland. 

Wichtig: Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation ist die Teilnahmezahl im Ratssaal begrenzt. Um möglichst vielen die Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen, wird die Veranstaltung zweimal stattfinden: Am 2. und am 30. Oktober.
Bitte melden Sie sich verbindlich für einen der beiden Termine per E-Mail an integrationsbeauftragte@bonn.de an. Nennen Sie Ihren Namen, Vornamen, E-Mailadresse und den Termin, an dem Sie teilnehmen möchten. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Falls Sie doch nicht kommen können: Unbedingt 2-3 Tage vorher absagen, sonst ist „Ihr Platz“ für eine andere Person verloren.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und zwei spannende und für die Arbeit mit Geflüchteten hilfreiche Veranstaltungen.