Termine

Termine

Im Kalender finden Sie Informationsveranstaltungen und Treffen, Aktionen, Demonstrationen, Feste, Theateraufführungen, Lesungen usw. rund um die Themen Flucht, Migration, Asyl und interkulturelle Gesellschaft in Bonn.

Wollen Sie einen flüchtlingspolitischen Termin bekanntgeben? Dann schicken Sie bitte eine Mail an termine@weltoffen-bonn.de

25
Mai

Online-Veranstaltung: Was man jetzt in der Flüchtlingsarbeit wissen muss: Aktuelle ausländer- und sozialrechtliche Informationen

Referent: Jens Dieckmann, Rechtsanwalt

Anmeldung bis 24.5.2022, 12 Uhr, an: integrationundvielfalt@bonn.de

Anfang März 2022 hat der Rat der Europäischen Union zum ersten Mal die „Massenzustrom-Richtlinie“ (auch Schutzgewährungs-Richtlinie) beschlossen. Dadurch sollen Geflüchtete nun unbürokratisch und schnell, also ohne Asyl- oder Dublinverfahren, einen vorübergehenden Schutz in den EU-Mitgliedsstaaten erhalten. Für die Umsetzung der Richtlinie in Deutschland ist eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 AufenthG für bis zu 3 Jahre vorgesehen. Aufgrund der erstmaligen Anwendung dieser Regelungen sind einige wichtige Umsetzungs- und Praxisfragen weiterhin noch ungeklärt.

Im Rahmen der Veranstaltung werden die wichtigsten Aspekte der aufenthalts- und sozialrechtlichen Fragen in drei Themenblöcken erläutert:

1. Der visumsfreie Aufenthalt: Rechtsgrundlage, Personengruppen und zuständige Behörden, sozialrechtliche Leistungen
2. Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz nach § 24 AufenthG: Rechtsgrundlage, Personengruppen und zuständige Behörden, Familiennachzug, sozialrechtliche Leistungen ab 01.06 2022.
3. Asylantrag und Schutz nach § 24 AufenthG: In welchem Verhältnis stehen diese Schutzverfahren? Für wen macht ein Asylantrag ggf. Sinn?

Zuletzt:
Aufgrund des aktuellen Angriffskrieges liegt der Fokus der Aufmerksamkeit auf den Geflüchteten aus der Ukraine. Dennoch sind Geflüchtete aus Syrien, Irak, Afghanistan und andere keineswegs vergessen und nach wie vor präsent in Bonn. Daher wird der Referent zuletzt noch Informationen zu deren aktueller aufenthaltsrechtlicher Lage bzw. Perspektive in Deutschland geben.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an dieser Veranstaltung  und bitten um Nachsicht für die späte Einladung. Alle Beteiligten waren einfach sehr eingespannt, wir wollten den Termin aber nicht verschieben.

 

30
Mai

für Ukraine-Geflüchtete: Informationsveranstaltung "Studieren in Deutschland"

Informationsveranstaltung

Wir laden Menschen, die aus der Ukraine geflohen sind, herzlich zu unserer Informationsveranstaltung "Studieren in Deutschland" ein 

Wann: 30.05.2022, 10-13 Uhr

Wo: Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Vier Universitäten und Hochschulen stellen die derzeitigen Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen aus der Ukraine vor:

  • Universität Bonn,
  • Hochschule Bonn-Rhein-Sieg,
  • Universität zu Köln,
  • Technische Hochschule Köln.

Danach findet eine kleine „Studienbörse“ statt, bei dem sich Teilnehmer*innen bei den vier Universitäten/Hochschulen weiter informieren und weitere Informationen einholen können.

Alle weiteren Infos him Folgenden auf Deutsch / Ukrainisch / Russich / Englisch / Französisch.

Sprachen: Deutsch / Українською: /  На русском: / English / Français

 

Informationsveranstaltung: Studieren in Deutschland

Bist du aus der Ukraine geflohen und möchtest du in Deutschland (weiter) studieren?

Dann kannst du dich auf unserer Veranstaltung über folgende Möglichkeiten informieren. 

Vier Universitäten und Hochschulen stellen ihre aktuelle Studienangebote für Geflüchtete aus der Ukraine vor: Universität Bonn, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Universität zu Köln, Technische Hochschule Köln. Zuerst finden Vorträge statt. Danach kannst du dich persönlich an Infoständen weiter informieren.

Wann: 30. Mai 2022, 10 bis 13 Uhr

Wo: Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Für wen: Jugendliche und junge Volljährige (bis 27 Jahre), die aus der Ukraine geflohen sind;

Eltern oder andere sorgeberechtigte Personen sind auch willkommen.

Mögliche Sprachen: Englisch, Ukrainisch, Russisch, Französisch, bei Bedarf andere Sprachen

Anmeldung & Fragen:

Hannah Huser

E-Mail: huser@koelner-fluechtlingsrat.de  

Mobil: 0163 4560171

Anmeldung auch über https://bit.ly/3vGIOFO

 

Zum Projekt:

„Meine Rechte! Mein Leben!“ ist ein Projekt für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (bis 27 Jahren) mit Fluchtbiografie. Ziel ist es, dass junge Menschen ihre Rechte in Deutschland besser verstehen und somit eigenständig Entscheidungen treffen und selbstständig handeln können.

Das Projekt wird mit freundlicher Unterstützung durch die UNO-Flüchtlingshilfe gefördert.

 

Ви втеІнформаційний захід : Навчання в Німеччині

кли з України і хотіли б навчатися (далі) в Німеччині? Тоді Bи можете дізнатися про наступні м ожливості на нашому заході: Можливості навчання для біженців з України: Боннський університет, Коледж Бонн-Рейн-Зіг, Кельнський університет, Технічний коледж Кельна.

Спочатку проходять лекції. Після лекцій Ви зможете отримати додаткову інформацію на інформаційних стендах.

Коли: 30 травня 2022 р. з 10:00 до 13:00

Де: Парафіяльний центр Св. Марієна,  Бургштрассе 43а, 53177 Бонн

Для кого: Діти, підлітки та молодь (до 27 років), які втекли з України. Також запрошуються батьки або інші опікуни.

Можливі мови: Англійська, французька, українська, російська, інші мови за потреби

Реєстрація та запитання

Ганна Гузер

Електронна пошта: huser@koelner-fluechtlingsrat.de

Мобільний: 0163 4560171

Реєстрація також через https://bit.ly/3vGIOFO

«Мої права! Моє життя!» – це проект Bleibewerk Bonn – Kölner Flüchtlingsrat e.V.. Захід відбувається у співпраці з католицьким центром допомоги біженцям Bad Godesberg (Katholische Flüchtlingshilfe Bad Godesberg). Проект здійснюється за фінансової підтримки Фонду допомоги біженцям ООН (UNO-Flüchtlingshilfe).

 

Информационное мероприятие : Обучение в Германии

Вы сбежали из Украины и хотели бы учиться (далее) в Германии?

Tогда Вы можете узнать о следующих возможностях на нашем мероприятии:

Bозможности oбучения для беженцев из Украины: Боннский университет, Kолледж Бонн-Рейн-Зиг, Кельнский университет, Кельнский колледж

Сначала проходят лекции. Поcле лекций Вы сможете получить дополнительную информацию на информационных стендах.

Когда: 30 мая 2022 г.  с 10:00 до 13:00

Где: Приходской центр Св. Мариена, Бургштрассе 43а, 53177 Бонн

Для кого? : Дети, подростки и молодежь (до 27 лет), бежавшие из Украины. Также приглашаются родители или другие опекуны.

Возможные языки: Английский, французский, украинский, русский, другие языки при необходимости

Регистрация и вопросы

Ганна Гузер

Электронная почта: huser@koelner-fluechtlingsrat.de  

Мобильный: 0163 4560171

Регистрация также через https://bit.ly/3vGIOFO

«Мои права! Моя жизнь!» – это проект Bleibewerk Bonn – Kölner Flüchtlingsrat e.V.. Мероприятие проходит в сотрудничестве с католическим центром помощи беженцам Bad Godesberg 7Katholische Flüchtlingshilfe Bad Godesberg). Проект осуществляется при финансовой поддержке Фонда помощи беженцам ООН (UNO-Flüchtlingshilfe).

 

Information event : Studying in Germany

Have you fled Ukraine and would like to study (further) in Germany? Then you can find out about the following opportunities at our event: Current study opportunities for refugees from Ukraine at the following universities: University of Bonn, Bonn-Rhine-Sieg University of Applied Sciences, University of Cologne, University of Applied Sciences Cologne. First there will be presentations. Afterwards, you can ask for more information at the information stands.

When: 30 May 2022, from 5 to 7 p.m.

Where: Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Possible languages: English, French, Ukrainian, Russian, other languages if needed

Registration & Questions

Hannah Huser

E-Mail: huser@koelner-fluechtlingsrat.de  

Mobile: 0163 4560171

Registration also via https://bit.ly/3vGIOFO

“Meine Rechte! Mein Leben!" („My rights! My life”) is a project of the association Bleibewerk Bonn - Kölner Flüchtlingsrat e.V.. The event is organised in cooperation with Katholische Flüchtlingshilfe Bad Godesberg.

The project is financially supported by UNO-Flüchtlingshilfe.

 

Session d'information : Étudier en Allemagne

Tu as fui l'Ukraine et tu souhaites (continuer à) étudier en Allemagne ? Alors tu peux t'informer sur les possibilités suivantes lors de notre évènement : Offres d'études actuelles pour les personnes ayant fui l'Ukraine: Université de Bonn, Haute école de Bonn-Rhein-Sieg, Université de Cologne, Université des Sciences appliquées de Cologne (TH Köln)

D'abord, il y aura des présentations. Ensuite, tu pourras t'informer personnellement auprès des stands d'information.

Quand : Le 30 Mai 2022, de 10h à 13h

Où : Pfarrzentrum St. Marien, Burgstraße 43a, 53177 Bonn

Pour qui : Adolescents et jeunes majeurs (jusqu'à 27 ans) ayant fui l'Ukraine. Les parents ou autres personnes responsables sont également les bienvenus.

Langues possibles: anglais, français, ukrainien, russe, autres langues si nécessaire

Inscription & questions

Hannah Huser

E-mail : huser@koelner-fluechtlingsrat.de

Mobile : 0163 4560171

Inscription également via https://bit.ly/3vGIOFO

«Meine Rechte! Mein Leben!» («Mes droits ! Ma vie !») est un projet de l’association Bleibewerk Bonn - Kölner Flüchtlingsrat e.V.. L'événement a lieu en coopération avec l'organisation Katholische Flüchtlingshilfe Bad Godesberg. Le projet est soutenu financièrement par UNO-Flüchtlingshilfe.

--


 

Hannah Huser
Beraterin für unbegleitete minderjährige Geflüchtete

 

Wir heißen jetzt BLEIBEWERK BONN

 

Beratung für Geflüchtete Menschen in Bonn

Kölner Flüchtlingsrat e.V.

Moltkestraße 40
D-53173 Bonn - Bad Godesberg

Mobil:      01634560171
E-Mail:   
huser@koelner-fluechtlingsrat.de

 

www.koelner-fluechtlingsrat.de
www.facebook.com/koelnerfluechtlingsrat

Bild entfernt.

„Flüchtlingen zu ihrem Recht verhelfen!“ - Helfen Sie mit!

Spendenkonto des Kölner Flüchtlingsrates e.V.:

IBAN: DE75 3702 0500 0001 7183 01 (BIC: BFSWDE33XXX, Bank für Sozialwirtschaft)

31
Mai

Referat, Diskussion, Austausch: „Was tun gegen Muslimfeindlichkeit?“

„Was tun gegen Muslimfeindlichkeit?“

am Dienstag, 31.05.2022

um 17.30 Uhr  

im Haus Migrapolis, Brüdergasse 16-18

Referent: Kaan Orhon, Islamwissenschaftler und Mitarbeiter bei Grüner Vogel e.V.

662 Straftaten gegen Menschen muslimischen Glaubens weisen die bundesweiten Polizeistatistiken für 2021 aus. Zwar sind die offiziellen Zahlen damit erstmals seit drei Jahren rückläufig. Dennoch geht beispielsweise die NRW-Landesregierung von einer hohen Dunkelziffer bei verbalen und physischen Angriffen gegen Menschen aus, die als muslimisch wahrgenommen werden. Terroranschläge wie der im neuseeländischen Christchurch, als ein Rechtsextremist 51 Menschen in einer Moschee erschoss und 50 weitere zum Teil schwer verletzte, sind Ereignisse, die Muslim*innen weltweit und eben auch in Deutschland verunsichern und ängstigen.

Kaan Orhon kennt Muslimfeindlichkeit aus eigener Erfahrung. Wie sie sich äußert, wie sie auf Betroffene wirkt und wie man ihr begegnet, darüber wird er bei der Veranstaltung sprechen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu Diskussion und Austausch.

Da die Plätze begrenzt sind, bitten wir bis 30.5.2022 um Anmeldung an E-Mail: integrationundvielfalt@bonn.de

 

Vielen Dank!

 

Leiten Sie diese E-Mail gerne an Interessierte weiter!

 

Mit freundlichen Grüßen