Herzlich Willkommen bei weltoffen bonn

weltoffen bietet in der Bonner Flüchtlingsarbeit engagierten Organisationen, Initiativen und Ehrenamtlichen ein Forum zum politischen Austausch.

Wir diskutieren aktuelle flüchtlingspolitische Themen, machen auf die Probleme von hier lebenden Flüchtlingen aufmerksam und erarbeiten Handlungsstrategien für eine weltoffene und Schutz-bietende Stadt Bonn.

Wir setzen uns ein für ein Zusammenleben in Vielfalt, für Solidarität mit Geflüchteten und Migrant*innen in Not, und für ein Umdenken in der deutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik!

weltoffen bonn - der Newsletter

Unser Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über wichtige flüchtlingspolitische Neuigkeiten, kommunalpolitische Entwicklungen und Ereignisse, öffentliche Aktionen und Veranstaltungen und wichtige Diskussionsbeiträge.

aktuell

bitte vormerken

#HandinHand Am 16. Mai 2020 findet in Deutschland, in Österreich und in Italien die "Rettungskette - Menschenkette für Menschenrechte" statt.

Noch nicht unterschrieben? Kampagne zur Petition "1000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen" wird fortgesetzt

25.02.2020

Wie in den Vorjahren wird von zahlreichen Bonner Gruppen und Personen zum Ostermarsch am Ostersamstag aufgerufen - die Sammlung der Unterstützer*innen hat soeben begonnen. Hier der Aufruf für 2020:

Kriege verhindern – Welt erhalten – Zukunft sichern

Seit 1945 gab es keine Kriege der Staaten in Mitteleuropa untereinander. Dies ist angesichts der Erfahrungen und Leiden insbesondere während des 1. und 2. Weltkriegs ein unschätzbarer Vorteil. Doch wer glaubt, die mitteleuropäischen [...]

21.02.2020 Überblick über die Zahlen derer, die in Bonn als Geflüchtete leben:

Zum Jahresende befanden sich in Bonn insgesamt 7404 Menschen, die eine befristete oder unbefristete Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen besitzen. 329 Asylbewerber wurden der Stadt neu zugewiesen. 61. ausreisepflichtige Personen kehrten selbständig in die Herkunftsländer zurück, 30 wurden abgeschoben. Diese Zahlen berücksichtigen nicht die Menschen in den Landesunterkünften.

Das größte Problem für [...]

20.02.2020 Der bekannte Schweizer Publizist veröffentlichte im Januar ein weiteres Buch.

15 Euro. ISBN: 978-3-570-10423-1. Erschienen am  20. Januar 2020.

Der Bertelsmann-Verlag bewirbt es mit den Worten:

"Die neue enragierte Streitschrift des bekannten Globalisierungskritikers!

Jean Ziegler hat als Vizepräsident des Beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsrats im Mai 2019 das EU-Flüchtlingslager Moria auf Lesbos besucht. Anhand vieler, oft erschütternder Einzelfälle schildert er [...]

termine