Forum : international

 

3.11.2019. In 2 Jahren von 700 auf 6500! Laut Berichten von AFP gibt es in Brüssel grünes Licht für den Ausbau der Festung Europa. Die Botschafter der EU-Staaten beschlossen den schrittweisen Personalausbau von Frontex, der Grenz- und Küstenschutzbehörde, auf 10.000 Beamte im Jahr 2027. 2021 sollen schon 6500 Mitarbeiter*innen bereit stehen. Wie drastisch das ist, zeigt der Blick auf den heutigen Bestand: 700, dazu eine Einsatzreserve in Krisenfällen von 1500.

Nicht nur das Personal wird [...]

01.10.2019 Thomas Nowotny in seinem jüngsten Update zur Petition Keine Abschiebungen nach Afghanistan!”: 

„Mehrere Quellen deuten nun darauf hin, dass die nächste Abschiebung nach Kabul voraussichtlich am 8.10.2019 stattfinden wird...", so informiert der Bayerische Flüchtlingsrat .

Damit hat uns die Abschiebe-Industrie nur eine kurze Pause gegönnt. Im September gab es keinen Abschiebeflug nach Kabul – obwohl auf Facebook kurzzeitig davor gewarnt wurde, dass am 24.9. eine Abschiebung nach [...]

29.07.2019

Terror und Krieg dauern weiter an – Abschiebungen werden erbarmungslos fortgesetzt

Der ehrenamtliche Blogger Thomas Ruttig vom Afghanistan Analysts Network schrieb am 25. 7. 2019 nach weiteren Anschlägen mit vielen Toten: „Sichere Gebiete in Afghanistan gibt es nicht“. Nirgends gibt es mehr Kriegstote; mehr Hungernde gibt es nur in Jemen und von den wenigen Abgeschobenen, die für eine Erhebung erreicht werden konnten, waren die meisten besonderer Verfolgung ausgesetzt. Anstatt [...]

21.08.2019 In den vergangenen 25 Jahren sind mehr als 35.000 Menschen auf der Flucht nach und in Europa ums Leben gekommen. Das Buch enthält die Liste der belegten Fälle dieser Toten. Zusammengestellt wurde diese Liste ursprünglich von der Organisation UNITED for Intercultural Action in Amsterdam. Die meisten Toten sind ohne Namen verzeichnet. Die Hrsg. Anja Tuckermann und Kristina Milz möchten beispielhaft einige Namen nennen und die Menschen, die sie waren, dem Vergessen entreißen, um das [...]

Bild entfernt.

29.07.2019 In einem Projekt mit diesem Titel entstand 2019 ein grundlegendes Handbuch, das Daten und Fakten über Menschen in Bewegung übersichtlich und gut lesbar darbietet. Das Heft empfiehlt sich durch klare Gliederung in kurze Abschnitte mit prägnanten und aussagekräftigen Grafiken. Es ist kostenlos erhältlich bei der herausgebenden Rosa-Luxemburg-Stiftung. Bestellung oder Download bei www.rosalux.de/atlasdermigration. Es ist demnächst auch auf Englisch erhältlich.

06.08.2019 Die Recherchen von Report München zusammen mit dem britischen Guardian und dem Recherchebüro CORRECTIV zu Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen und wie die EU-Grenzschutzagentur Frontex mit diesen Vorwürfen umgeht, haben Wellen geschlagen. Hier die wichtigsten Informationen: Worum es geht, wie report München recherchiert hat und wie die EU nun reagiert. Quelle: https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/report-muenchen/videos/frontex-unter-druck-schaut-die [...]

Mitteilung des newsletter@sea-watch.org vom 4. 10. 2018:

Die Mühen haben sich gelohnt: Obwohl unser Schiff seit Wochen, am Freitag sind es genau 100 Tage, ohne rechtliche Grundlage auf Malta festgehalten wird, können Sea-Watch-Aktivist*innen jetzt wieder aktiv Menschenleben retten. Seit heute sind Teile unserer Crew mit dem 37,5 Meter langen italienischen Rettungsschiff Mare Jonio auf dem Weg in die Search-and-Rescue-Zone im zentralen Mittelmeer. Das Schiff hat inzwischen internationale [...]

Fähren statt Frontex! + Flucht ist ein Menschenrecht! Flucht ist kein Verbrechen! + Festung Europa. Die Mauern müssen weg! + Menschenrechte kennen keine Grenzen! + Seenotrettung ist kein Verbrechen! + Seehofer, mach Rettungsgasse! + Erst Menschen, dann Grenzen schützen!

Mit diesen Forderungen und Parolen kamen an die 1000 junge und ältere Menschen am 20. Juli auf dem Bonner Markt zu einer (ersten!?!) Kundgebung der Bonner SEEBRÜCKE zusammen. Wie in zahlreichen anderen Städten ging es auch in [...]

Pressemitteilung von Pro Asyl:

Zum Bericht des Auswärtigen Amtes über die Lage in Afghanistan

02.06.2018

    PRO ASYL fordert Neubewertung aller in den letzten beiden Jahren abgelehnten afghanischen Asylanträge

    PRO ASYL begrüßt, die im Lagebericht des Auswärtigen Amtes (AA) vom 31. Mai vorgenommene Neubewertung des sogenannten internen Schutzes als Annäherung an die Realität. In den letzten beiden Jahren ist die Ablehnung afghanischer Asylsuchender rapide gestiegen – in der Regel begründet mit [...]